Lunkarya-Weibchen


Informationen über diese besondere
Rasse befinden sich ganz unten!

Ich züchte keine Lunkarya´s mehr!

Umira "Urmeli"

von Heidenblut

Lunkarya-Peruaner

goldagouti-rot-weiß

Linien:
von den Knopfaugen, vom Bergwinkel

Eltern:
Doreen Dolittle von den Knopfaugen,
goldagouti-rot-weiß/ Lunkarya-Peruaner

Young Spirit vom Bergwinkel,
schildpatt-weiß/ Lunkarya-Peruaner

Ein super süßer Kastrat!

Flynn

Cremafino´s Dreamworld

Lunkarya-Peruaner

creme-weiß mit

Sepiapigment

 

 

 

 

 

 

 Dies ist eine kleine Vorgeschichte
für die liebenswerte- und
bezaubernde Meerschweinchen-
rasse LUNKARYA.

Das erste Lunkarya wurde 1986
in Schweden von Monica und
Annica Lundqvist (Geschwister),
die einen Zoogeschäft führten,
entdeckt.
Sie kauften eine Rosette mit
deren Babys auf und wurden auf
eines dieser Babys aufmerksam,
da es gegenüber den anderen 
eine andere Fellqualität besaß.
Kurzerhand behielten sie das
Babyböckchen und verpaarten
es im zuchttauglichen Alter
mit einer MS-Peruanerin. Heraus
kamen lauter kleine gelockte Babys. Es wurden weitere Verpaarungen
angesetzt und immer fiel
gelockter Nachwuchs. Welch
eine Verwunderung, denn die 
Peruaner trugen kein Lockengen.
Dieses Fell hatte auch eine ganz 
andere Struktur. Es war kräftiger,
dicker, großgelockt und behielt
sogar die Lockung nach dem
Kämmen. Es musste sich also um
ein dominantes Lockengen handeln.
Was sich auch im Laufe der Zeit
bewies.

Die Lunkarya-Lockung ist
somit ein dominantes Gen,
d.h. es gibt keine Trägertiere.
Es ist vollkommen unterschiedlich zu den uns bis-
her bekannten Locken-Genen.
Die Lockung lässt sich nicht
herauskämmen, wie es z.B.
bei den Texeln, Alpakas und
Merinos vorkommen würde.
Es ist auch viel harscher und
daher steht es vom Körper ab.
Die Lunkaryas machen auch
jahreszeitlich einen Fell-
wechsel durch, was normaler-
weise bei anderen Meeri-
Rassen nicht zutrifft.

Innerhalb Deutschlands wurden
die Lunkaryas von Iris und
Carmen Langstädtler, die
sie persönlich aus Schweden
importierten, bekannt gemacht.
Sie begannen diese Rasse, mit
viel Liebe und Geduld heraus-
zuzüchten sowie zu festigen und
sind dabei auch durch viele Höhen und Tiefen gegangen.
Heute ist diese Rasse sogar
schon - dank Iris und Carmen Langstädtler - von einigen Vereinen in den vorläufigen Standard aufgenommen worden.

Lunkarya leitet sich ab durch
den Namen der Geschwister
"Lun(dqvist) sowie
-rya, was soviel bedeutet wie
Schaf.

Möchten Sie mehr über diese
Rasse erfahren, dann ist dies
direkt unter
www.lunkarya.de 
nachzulesen!


Wissenswertes
über Meerschweine
und deren Haltung:

Wissenswertes

» Folge 01 «
» Folge 02 «
» Folge 03 «
» Folge 04 «
» Folge 05 «
» Folge 06 «
» Folge 07 «
» Folge 08 «
» Folge 09 «
» Folge 10 «

---------------------------
Du hast Ideen,
Fragen oder
Anregungen zu
dieser Serie?


Besucher:   © 2013 by A. Brandt
Startseite | Männchen | Weibchen | Lunkarya | Partner | Nachwuchs | Abgabetiere | Haltung
Awards | Hobbys | Links | Linkliste | Gästebuch | Kontakt | Impressum