Wissenswertes Nr. 09

Krankheit

 

Normalerweise werden Meerschweinchen recht selten krank.
Die meisten Erkrankungen sind durch artgerechte Haltung und
Fütterung zu vermeiden. Wer sich täglich mit seinen Meeris
beschäftigt, wird sehr schnell ein anderes Verhalten des Tieres
feststellen. Rudeltiere - die ja in einer festgelegten Rangordnung leben - zeigen erst sehr spät, dass sie erkrankt sind.
Sie werden sofort aus dem Rudel ausgeschlossen. Es dient dem
Schutz des Bestandes. Es könnte sich um eine ansteckende
Erkrankung handeln und somit wäre das ganze Rudel gefährdet.
Somit zeigen die Meerschweinchen erst im fortgeschrittenem Stadium ihrer Erkrankung ein auffälliges Verhalten.
Daher sollte der Besitzer sehr wachsam sein, um eine
Verschlechterung des Allgemeinzustandes zu erkennen, dies
könnte unter anderem sein:
struppiges Fell, Durchfall, Bewegungsunlust, Krämpfe, röchelnde
Atmung, Husten, Niesen, Schnupfen, verklebte Nase, Augen-
entzündung, Haarausfall, Verkrustungen und Verschorfungen am Körper, Nahrungsverweigerung und Abmagerung.
Daher wiege ich regelmäßig meine Meeris, umso schneller
erkennen zu können, wenn eine Nahrungsaufnahme vermieden wird.
Bei einer Körpertemperatur über 39,5°C liegt möglicher-
weise eine Infektionskrankheit vor.

Ich möchte in meinem Bericht nicht auf alle
Erkrankungen des Tieres eingehen.

Leider kommt aber Parasitenbefall häufiger vor.
Dies kann durch das Heu eingeschleppt worden sein
oder auch, wenn sich die Meeris sehr gestresst fühlen.
Mit den Augen, sind einige Parasiten nicht auszumachen.
Die meisten leben unter der Haut, diese sind auch
die gefährlicheren und können bei Nichtbehandlung
auch zum Tode führen.
Manchmal sind äußerlich kaum Kratzspuren oder
Verschorfungen sichtbar. Das Meerschweinchen zeigt
es durch sein Verhalten. Es möchte nicht mehr
angefasst werden und versucht den Händen zu entkommen.
Die meisten Tierarzte setzen dann Ivomec ein,
welches auch gute Heilung verspricht.
 
Eine eindeutige Diagnose kann nur der Tierarzt stellen.
Deshalb mein Rat an alle Meerschweinchenbesitzer:
"Lieber einmal umsonst zum Tierarzt gegangen, als
sich hinterher Vorwürfe machen zu müssen"!
Je eher die Behandlung beginnt, desto mehr besteht
die Aussicht auf Erfolg und ein langes glückliches

> > M E E R S C H W E I N C H E N L E B E N << !


Wissenswertes
über Meerschweine
und deren Haltung:

Wissenswertes

» Folge 01 «
» Folge 02 «
» Folge 03 «
» Folge 04 «
» Folge 05 «
» Folge 06 «
» Folge 07 «
» Folge 08 «
» Folge 09 «
» Folge 10 «

---------------------------
Du hast Ideen,
Fragen oder
Anregungen zu
dieser Serie?


Besucher:   © 2007 by A. Brandt
Startseite | Männchen | Weibchen | Lunkarya | Partner | Nachwuchs | Abgabetiere | Haltung
Awards | Hobbys | Links | Linkliste | Gästebuch | Kontakt | Impressum